Bestbezahlter formel 1 fahrer

Bestbezahlter formel 1 fahrer
Einkommen ausgewählter Formel 1-Fahrer . An der Spitze der bestverdienenden FormelFahrer befindet sich Lewis Hamilton. Längst hat Hamilton die Rennlegende Michael Schumacher bei der. Wieviel verdient ein FormelFahrer? toppen Lewis Hamilton und F1-Weltmeister Max Verstappen die Gehaltstabelle.

Wie viel verdienen F1-Fahrer? Die Formel 1 wird dem unglaublichen Ruf gerecht, den sie weltweit erlangt hat. Der finanzielle Erfolg, der sich aus der enormen Aufmerksamkeit für den Sport ergibt, hat den Sport zu einem lukrativen Geschäft gemacht, das die Piloten sehr belohnt. Seit ihrer Gründung im Jahr ist die Formel 1 Schauplatz intensiver Motorsportarten, mit denen kein anderes Rennturnier mithalten kann. Von Kontroversen durch Rivalität zwischen Fahrern bis hin zu vertraglichen Streitigkeiten zwischen Fahrern und F1-Teams stirbt die Aktion im Sport nie.

In diesem Artikel werden wir die zehn bestbezahlten F1-Fahrer der Welt ab der Saison bewerten und bewerten. Sein Streben nach Erfolg in der Formel 1 hat ihn seit seinem Debüt in der F4 dazu gebracht, für 1 Teams zu fahren. Einige würden sagen, dass er wahrscheinlich ein Engagement-Problem hat, aber Ocon, der in der Saison für Renault fahren wird, ist der Ocon erhielt ein Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro.

Er ist am bekanntesten für seinen Grand Prix von Malaysia , bei dem er sein erstes Podium in der Formel 1 gewann. Es ist keine Überraschung, dass er zu den zehn bestbezahlten Fahrern in der Formel 1 gehört, da er dafür bekannt ist, lukrative Verträge wie den unterzeichnet zu haben 15 Millionen Euro bei Force India im Dezember Carlos Sainz Jr.

Carlos 'Vater nahm an der Rallye-Weltmeisterschaft teil und war zweimaliger Meister. Er fuhr in den Rennen der Formel 3, GP3 und Formel Renault 3. Im Gegensatz zu seinem Vater hatte Carlos weder eine FormelMeisterschaft noch eines der Rennturniere gewonnen, an denen er teilgenommen hatte. Trotzdem hat ihm sein fahrerisches Können einen der lukrativsten Verträge eingebracht, da er 3,5 ein Jahresgehalt von Millionen Euro erhalten wird.

Carlos, der derzeit der achthöchstbezahlte F8-Fahrer der Welt ist, wird um die Welt fahren McLaren-Team. Kimi Räikkönen - 4 Millionen Euro pro Jahr Obwohl der finnische Fahrer in den letzten Jahren keinen Erfolg hatte, ist er derzeit sicherlich einer der besten F1-Fahrer der Welt. Der Mann mit dem Spitznamen Iceman gab sein Grand-Prix-Debüt in Australien und erreichte den Höhepunkt seiner Karriere, nachdem er 1 die FormelMeisterschaft gewonnen hatte.

Nachdem er zwei Jahre nach seinem Sieg seinen Meistertitel nicht verteidigt hatte, nahm er sich ein Jahr frei, um daran teilzunehmen Kimi Räikkönen, der erfolgreichste finnische F1-Fahrer in der Renngeschichte von Alfa Romeo, erhält ein Jahresgehalt von rund 1 Millionen Euro. Valtteri Bottas - 7,5 Millionen Euro pro Jahr Ein weiterer finnischer FormelFahrer, Bottas Ruhm in der Formel 1, entspricht nicht dem von Räikkönen, aber sein Gehalt übersteigt das von Räikkönen.

Bottas, der sein Debüt beim Grand Prix von Australien für das Team Williams gab, war bis Teil des Teams, wo er zu Mercedes wechselte und sich mit dem FormelMeister Lewis Hamilton zusammenschloss. Seine Zeit bei Mercedes war für ihn von Vorteil, da er seinen ersten Sieg gewann, bevor er sechs weitere gewann. Bottas wird in der Saison 7,5 ein Gehalt von Millionen Euro verdienen. Vor seinem Einsatz in der Formel 1 nahm Leclerc an der GP3-Meisterschaft teil, die er gewann, sowie an der FIA-FormelMeisterschaft, die er auch gewann.

Nach seinem Erfolg bei diesen Turnieren wechselte er in die Formel 1, wo er seinen ersten Start in den Grand Prix von Australien machte. Er gewann den belgischen und italienischen Grand Prix, was ihn zum 4. Platz in der F1-Meisterschaft führte, eine beeindruckende Leistung für einen Rookie-Fahrer in der Formel 1. Für seine beeindruckende Leistung wurde Leclerc mit einem lukrativen Vertrag bei Ferrari belohnt im Dezember Während der Saison erhält er ein Gehalt von 9 Millionen Euro.

Der 1-jährige FormelFahrer hält den Rekord für den jüngsten Fahrer in einem FormelRennen. Vor seinem FormelDebüt hatte Max bereits die FormelEuropameisterschaft gewonnen. Siehe auch 10 besten Esportturniere der Welt im Jahr In seiner ersten Saison in der F1 wurde seine Leistung mit dem FIA-Preis für den Rookie des Jahres ausgezeichnet. Seit seinem Debüt im Jahr hat er 7 Rennen in der FormelMeisterschaft gewonnen. Max, der für Red Bull fährt, erhält ein Gehalt von 18 Millionen Euro.

Daniel Ricciardo - 18 Millionen Euro pro Jahr Daniel Ricciardo ist ein talentierter Fahrer und wahrscheinlich der beste australische FormelFahrer. In seinen ersten drei Rennen in der Formel 1 belegte er den dritten Platz, kämpfte jedoch um einen Sieg. Bis zum Grand Prix von Kanada gewann er seinen ersten Sieg in der Formel 1. Daniel Ricciardo hat seit seinem Debüt in der Formel 7 sieben Rennen gewonnen.

Er fährt für Renault und erhält für die Saison 1 ein Gehalt von 18 Millionen Euro. Sebastian Vettel - 42 Millionen Euro pro Jahr Sebastian Vettel ist eine etablierte Figur in der Formel 1 und einer der besten Fahrer in dieser Disziplin. Nur wenige können mit seiner Regierungszeit mithalten. Vettel, der 1 beim Grand Prix der Vereinigten Staaten sein FormelDebüt feierte, gewann 53 FormelRennen und 4 FormelMeisterschaften, alle hintereinander.

Vettel, der seit dem Abgang von Nico Rosberg im Jahr in einer angespannten Rivalität mit dem Titelverteidiger Lewis Hamilton steht, hält mehrere Rekorde in der F1-Meisterschaft, wie zum Beispiel den Rekord für die meisten Siege in Folge in einer Saison. Vettel, der für Ferrari fährt, ist der zweithöchste bezahlte F1-Fahrer der Welt mit einem festen Jahresgehalt von rund 42 Millionen Euro allein für die Saison Lewis Hamilton - 48 Millionen Euro pro Jahr Kein Wunder, denn Lewis Hamilton hat seit seinem Debüt in der Meisterschaft beim Grand Prix von Australien im Jahr 1 einen hervorragenden Lauf in der Formel hinter sich.

Lewis, der seit seiner Kindheit vielversprechend ist, hat das erste Mal den Sieg errungen in der Formel 1 beim Grand Prix von Kanada im Jahr Seine erste FormelMeisterschaft fand dann in der Saison statt. Er kämpfte jedoch bis zur Saison um einen weiteren Sieg in der Meisterschaft. Hamilton, der für Mercedes fährt, erhält für die Saison 48 ein Gehalt von Millionen Euro. Damit ist er heute der bestbezahlte F1-Fahrer der Welt.

Hamilton, der bestbezahlte Fahrer in der F1-Geschichte, hat ein Karriereeinkommen von rund Millionen US-Dollar. Dort finden Sie unsere Liste der zehn bestbezahlten F1-Fahrer im Jahr sowie die Gehälter der bestbezahlten F1-Fahrer. Was denkst du? Bitte teilen Sie uns Ihre Kommentare im folgenden Abschnitt mit. Die Geldredakteure The Money Co ist eine der am schnellsten wachsenden Selbsthilfewebsites der Welt.

Wir setzen unsere Mission fort, Menschen auf der ganzen Welt zu inspirieren und zu motivieren.

gehalt formel 1-mechaniker

Jordan gilt als einflussreicher Mann im Rennzirkus. Die Rede ist von bis zu vier Millionen Dollar. Er fuhr bei insgesamt Grand Prix Rennen mit. Fernando war lange Zeit der jüngste FormelFahrer. Bei uns ist Jenson daher korrekt eingestuft. Darin steckt Brisanz. Er war auch strategisch ein ausgebuffter Fahrer. Der fatale Unfall auf dem Nürburgring passierte , ein Jahr vor dem zweiten Weltmeistertitel. Ohne ihn wäre der junge Michael Schuhmacher vielleicht nie sein erstes Rennen in der Formel 1 gefahren. Unvergessen sind die packenden Duelle mit dem tödlich verunglückten Ayrton Senna. Die Verdienstspanne von Alonso dürfte damit aber noch optimiert werden. Sein Eintrag in der deutschen Wikipedia ist fast so umfangreich wie sein geschätztes Vermögen. Nach seinem Ausscheiden fuhr Fangio nur noch Oldtimer-Rennen. Er steht für die frühen Jahre der Formel 1. Sein Gesamtvermögen in der aktiven Zeit soll bei Millionen Dollar gelegen haben. Juan Manuel Fangio — geschätztes Vermögen: Millionen Euro Ein Beitrag geteilt von Juan Manuel Fangio. In der nordamerikanischen Football-Liga NFL liegt die Gehaltsobergrenze für den 53er-Kader in der nächsten Saison bei ,2 Millionen Dollar Millionen Euro , in der Basketball-Liga NBA bei ,1 Millionen Dollar; zahlt ein Club eine sogenannte Luxussteuer, darf er mehr ausgeben. Wer weniger für die Piloten ausgibt, kann das gesparte Geld in die Technik stecken. Doch der Franzose mit armenischen Wurzeln konnte in der Topverdiener-Liste mit geschätzten Millionen Dollar Gesamtvermögen dennoch einen hohen Platz einstreichen. Hohe Sympathiewerte fuhr der als kalt und unsympathisch geltende Österreicher erst spät im Leben ein. Michael Schumacher ist auch einer der bestbezahlten Sportler aller Zeiten mit einem Karriereverdienst, der über 1 Milliarde Dollar liegt. Weltmeisterlich war er schon vorher. Zwischen und gewann Alonso in der Formel 1 zwei Weltmeisterschaften mit Renault — und zwar und Er gilt als Sympath. Namhafte Rennställe wie Minardi, Renault, McLaren oder Ferrari begleiten seinen Weg. Ob das eine gute Idee ist, wird sich zeigen. Mercedes und Maserati stehen auf seiner Rennstall-Liste. Als Mercedes-Fahrer stellte der ehemalige McLaren-Pilot alle anderen in den Schatten und sich selbst mit Dauer-Abo auf das Siegertreppchen. Auch die Zahl der Grand-Prix-Gewinne von Lauda ist beeindruckend. Dort holte Button den Gesamttitel. Eine Maschine der Lauda Air stürzte in Thailand ab. Das funktioniert, wenngleich die Manager trickreich Regularien ausreizen oder sich in einen Graubereich wagen — es gibt Handgelder, Verträge werden gesplittet oder auf eine lange Laufzeit ausgelegt, es werden für alle möglichen Anlässe Boni bezahlt. Diese Leistung kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Lewis ist einer der bestbezahlten F1-Fahrer der Welt. Er holte diesen erst nach seinem FormelRücktritt im Jahre nach. Die Formel 1 macht dem unglaublichen Ruf alle Ehre.

Einkommen ausgewählter Formel 1-Fahrer 2022

Mit sieben Weltmeistertitel, 91 Rennsiege und 77 Rennrunden-Bestzeiten stellte Schumacher unglaubliche Rekorde auf. Er ist ein Sympathieträger, obwohl die Welt ihn seit Jahren nicht mehr zu sehen bekommt. Januar in Stevenage, Hertfordshire, England, ist ein Pilot britisches Auto, siebenmaliger Weltmeister de Formule 1 Wer sind die bestbezahlten F1-Fahrer im Jahr ? Doch darüber lässt sich streiten, da immer neue Spitzen-Fahrer nachwachsen.

Dicht auf den Fersen, was Titel und Ruhm angeht, ist ihm Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Das entspricht inflationsbereinigt heute etwa 4 Millionen Dollar.

Link kopiert Wie Dagobert Duck sparen müssen die Rennställe der Formel 1 nicht. Kurz vor dem britischen Grand Prix geht die Rennserie erneut auf Distanz zu ihrem Ex-Geschäftsführer. Er vermehrte sein Vermögen durch kluge Geldanlagen, Immobilienkäufe und sonstige Geschäfte.

Er löste damit Emerson Fittipaldi ab — bis der junge Mick Schuhmacher kam, der ihn nun ablöst. Aber auch hier findet sich ein Schlupfloch, wenn etwa ein Sponsor das Gehalt oder Teile davon übernimmt.

Der Brite wurde FormelWeltmeister. Die giftigen Rauchgase, die Lauda damals minutenlang eingeatmet hatte, machten eine Lungentransplantation notwendig.

Was Lauda als FormelRennfahrer geleistet hat, bleibt unvergessen. Sir Lewis Hamilton, geboren am 7. Der dreimalige Weltmeister , und kehrte schon wenige Wochen nach einem schweren Feuer-Unfall mit verbranntem Gesicht wieder zurück. Mancher findet, dass Alonso der beste Rennfahrer im FormelZirkus ist.

Sein Vermögen wird auf Millionen US-Dollar geschätzt, die er unter anderem auch durch kluge Aktieninvestitionen, beträchtlichen Immobilienbestände und Sponsoring-Deals zusätzlich zu seinen Einkünften aus dem Rennen erwirtschaftet hat.

Er hatte sogar den Titel als bestverdienender Fahrer im FormelZirkus inne. Alain Prost machte allen vor, wie man aus wenig viel machen kann.

Innerhalb seiner 51 Grand-Prix-Starts konnte er 24 Siege für sich verbuchen. Im Jahr verdiente Fernando Alonso 33 Millionen Dollar an Gehalt und Sponsorengeldern. Die Weltmeistertitel in der Fahrerwertung und die Einschätzung als einer der besten Fahrer aller Zeiten werden auf alle Zeiten Laudas Konto zugerechnet.

Obwohl Michael Schumacher vor und nach Ferrari auch für andere Rennställe gefahren ist, gilt er bis heute als DAS Gesicht von Ferrari.

Seit fährt er gelegentlich bei Eisrennen mit. Bereits förderte McLaren Lewis Hamilton als vielversprechenden Youngster. Schumacher gilt bis heute als Rennfahrer-Legende. Zudem wird diskutiert, ob die Gehälter der Fahrer und der drei bestbezahlten Teammitglieder künftig gedeckelt werden, aktuell sind sie nicht limitiert.

Noch ist es allerdings nicht so weit. Nachdem Michael Schuhmacher von bis FormelRennen gefahren war, stieg er aus dem Rennzirkus aus.

Der Ire wusste sich vielseitig zu vermarkten. Seit ist er wieder fester Bestandteil in der Formel 1. In Silverstone hoffen die Fans trotzdem wieder auf Lewis Hamilton. Angedacht sind 30 Millionen Dollar 28,7 Millionen Euro für beide Fahrer, wobei für kürzlich geschlossene Verträge wie von Ferrari-Star Charles Leclerc oder den Red-Bull-Chauffeuren Übergangsfristen gelten.

Er galt als schillernde Figur.

Die Team-Prinzipals Othmar Szafnauer Alpine und Frederic Vasseur Alfa Romeo meinen, man möge die Fahrergehälter deckeln. Lesen Sie auch Erst bremst Regen die Formel 1 in Silverstone, dann kommt der WM-Spitzenreiter nicht richtig in Fahrt. In Sachen Sympathiewerte kann der Brite Michael Schumacher aber nicht das Wasser reichen. Wer Fahrer besser bezahlt, muss am Auto abspecken.

Wer kann, der kann.

Fangio gewann in seiner aktiven Zeit fünfmal den Weltmeistertitel. Dass sich die Qualitäten des Piloten aufs Ergebnis auswirken, bezweifeln nur massive Motorsport-Skeptiker — so müsste im Sinne der Chancengleichheit auch hier eine Obergrenze gelten. Sein Vertrag mit McLaren brachte ihm 3 Millionen Dollar pro Jahr ein, was heute 12 Millionen Dollar pro Jahr entspricht. Durch nachfolgende Komplikationen starb Niki Lauda im Mai in Zürich.

Selbst in den Jahren, in denen er nicht an Rennen teilnahm, verdiente Schumacher 50 Millionen Dollar allein durch Sponsorengelder. Dann müssten Red Bull und Mercedes bei den Autos und dem Rest der Mannschaft jeden Cent dreimal umdrehen — die Bullen-Fahrer Max Verstappen 40 Millionen Euro und Sergio Perez 7,5 kommen auf fast ein Drittel des Gesamtetats, die Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton 40 und George Russell 4,5 liegen nur wenig drunter.

Im Training läuft es für Max Verstappen noch nicht rund. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere erhielt er von Shell 10 Millionen Dollar pro Jahr dafür, dass er bei fast allen öffentlichen Auftritten eine Cap mit dem Firmenlogo trug. Er trat bei Grand Prix-Rennen an und holte als damals zehnter Brite den Weltmeistertitel. Lesen Sie auch Die Ansichten des Bernie Ecclestone bringen die Formel 1 immer wieder in Erklärungsnot. Als viermaliger Weltmeister in der Formel 1 galt Prost in seiner aktiven Zeit als einer der erfolgreichsten FormelPiloten.

Aber Schwamm drüber: Eddy Jordans zweiter Platz in der Verdienstliste ist deswegen nicht in Gefahr. Mit den Toten haderte Niki Lauda jahrelang. Schumachers Legendenstatus wird jedoch weiter gepflegt. Wie viel verdienen F1-Fahrer? Mercedes sah darin ein Omen für zukünftige Siege — und lag mit der Verpflichtung Hamiltons goldrichtig. Das sehen nicht alle so. Ein Kompromiss zeichnet sich ab: Rechteinhaber Liberty Media könnte den Teams Geld spendieren, das nicht unters Limit fällt.

Das Wetter und eine mögliche Protestaktion könnten für weitere Turbulenzen sorgen. Doch was den Status und den Ruhmesfaktor angeht, wird Hamilton bei den deutschen Scuderia-Fans vermutlich nie auf derselben Stufe stehen wie Michael Schuhmacher. Am Ende holte ihn der Feuerunfall von doch noch ein. Als er bei Brabham-Alfa Romeo unterzeichnete, war dies mit einem Jahresgehalt von 1 Million Dollar verbunden.

Kimi ist bei den Fans sehr beliebt. Der schweigsame Finne fährt bereits seit in der Formel 1 mit. Bereits mit vier Jahren fuhr Alonso im Kart allen davon. Für sein Talent als Rennfahrer wurde er bei McLaren mit 17 Millionen US-Dollar pro Jahr fürstlich entlohnt. Er gilt jedoch als introvertiert und redete nicht viel.

Dann aber versuchte er zwischen bis ein Comeback — dieses Mal im Mercedes. Ein Team könnte, um sich teure Piloten leisten zu können, Teile der Belegschaft entlassen, weshalb die Einigung so aussehen könnte: Der Topf für die Fahrergehälter umfasst maximal 28,7 Millionen Euro, wird weniger benötigt, kann die eingesparte Summe für andere Investitionen verwendet werden. Zu seinen besten Zeiten verdiente er Millionen Dollar pro Jahr, was häufig genug war, um ihn zum bestbezahlten Athleten der Welt zu machen.

Die Fans liebten den knorrigen Iren trotzdem. Sein jährliches Gehalt wird auf bis zu 40 Millionen US-Dollar geschätzt. Ferrari und Mercedes finden wie Red Bull, dass zunächst das Budgetlimit in den Griff gebracht werden müsse, bevor der nächste Schritt erfolgt. Als Teamchef verlor Jordan sein bestes Pferd im Stall — Michael Schuhmacher — zwar an Benetton. Trotzdem kann Post 51 Grand-Prix-Siege vorweisen. Ende entschied er sich zum FormelAusstieg — offensichtlich, weil er nicht mehr genug Sponsoren fand, um weiter Rennen zu fahren.

In seiner Blütezeit verdiente Kimi weit über 50 Millionen Dollar pro Jahr und war einer der bestbezahlten Sportler der Welt. Lewis Hamilton gewann für Mercedes , , und sowie weitere Weltmeisterschaftstitel. Nach einer kurzen Auszeit feierte er mit McLaren sein Comeback. Der Geizhals aus der Disney-Welt hält seine Taler penibel zusammen, die Teamchefs dürfen Millionen Dollar Millionen Euro in dieser Saison ausgeben.

Der siegreiche Brite dürfte in naher Zukunft mehr als die bisher eingenommenen Millionen Dollar auf dem Konto haben. Lesen Sie auch.

Ewiger Spitzenreiter ist und bleibt jedoch der Rekordweltmeister Michael Schumacher, welcher sich in seiner Karriere als Formel 1 Pilot ein. Bis heute ist das kein schlechter Wert. Sie einen sehen ihn mit einem Gesamtvermögen von Millionen Dollar auf Platz neun, die anderen mit demselben Gesamtverdienst aber an Platz Erklärbar ist das vielleicht durch den Umstand, dass neben Rennfahrern der Formel 1 oft auch Rennstallbesitzer und Teamchefs in der Liste landeten. Die Formel 1 wird immer populärer, jeder profitiert davon — also sollten es auch die Piloten. Einundzwanzig Grand-Prix-Siege sind nicht zu verachten. So ist das auch in der Baseball-Liga MLB, wo Millionen Dollar als Obergrenze gelten. Der spätere Luftfahrtunternehmer und TV-Kommentator musste jedoch noch weitere Schicksalsschläge einstecken. Der Einstieg in die Formel 1 gelang Schon im selben Jahr punktete der Brite als Vizeweltmeister. Lustig ist, dass FormelPilot Juan Manuel Fangio gar keinen Führerschein hatte. Er fuhr in dieser Zeit Rallyes. Niki Lauda blieb der FormelZirkus auch nach seiner aktiven Karriere erhalten — als Kommentator und Berater.