Berliner rocker

Berliner rocker
Kassra Zargaran war jahrelang Mitglied der Berliner Hells Angels, mordete und saß im Gefängnis. Obwohl er im Zeugenschutzprogramm ist. Ein Mann wurde in einem Berliner Wettbüro ermordet. Mehrere Rocker der Hells Angels erhielten lebenslange Haftstrafen, doch ein Teil davon. Ein Jähriger wurde in einem Berliner Wettbüro ermordet - mehrere Rocker der Hells Angels zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.

Lebenslang für acht Rocker der Hells Angels Prozess Mord in Berliner Wettbüro - Lebenslange Haft für acht Rocker In einem der deutschlandweit grössten Rocker-Prozesse hat das Berliner Landgericht acht der zehn Angeklagten zu lebenslangen Gefängnisstrafen verurteilt. Ein Jähriger, der als Rockerchef der Hells Angels gilt und die tödlichen Schüsse in einem Wettbüro gemäss dem Urteil in Auftrag gegeben hat, wurde wegen Anstiftung zum Mord verurteilt.

Ein weiterer Angeklagter wurde ebenfalls des Mordes schuldig gesprochen, bekam aber wegen seiner Hilfe bei der Aufklärung des Falls mit zwölf Jahren eine niedrigere Strafe. Der zehnte Angeklagte erhielt eine geringe Strafe. Der Mann an der Spitze feuerte im Hinterzimmer mit einer Pistole auf das Opfer.

Der Anschlag vor laufenden Überwachungskameras soll eine Rache für eine Schlägerei mit einem verletzten Hells-Angels-Rocker gewesen sein. Der Prozess dauerte knapp fünf Jahre, das Urteil wurde am Verhandlungstag gefällt. Mehr als Zeugen und Sachverständige waren gehört worden. Die meisten der deutschen und türkischen Angeklagten sitzen seit mehr als fünfeinhalb Jahren in Untersuchungshaft.

Einige schwiegen im Prozess, andere bestritten einen Tötungsauftrag. In einem rechtlichen Hinweis des Landgerichts hiess es im Vorjahr, das Landeskriminalamt habe gewusst, dass ein solcher Mord passieren könnte, jedoch keine ausreichenden Gegenmassnahmen ergriffen. Die Staatsanwaltschaft leitete daher Ermittlungen gegen drei Beamte wegen Totschlags durch Unterlassen ein.

Die Ermittlungen dauern an, wie eine Sprecherin sagte. Die Hells Angels stehen immer wieder im Zentrum von Strafverfahren wie in dem am Dienstag in Berlin. Erst im Juni verurteilte das Leipziger Landgericht vier Rocker wegen gemeinschaftlichen Mordes zu lebenslanger Haft. In ganz Deutschland gehen Behörden regelmässig gegen Rockergruppen vor, viele Bundesländer verboten in den vergangenen Jahren örtliche Ableger der Hells Angels.

Werbung Die Rockergruppe entstand aus früheren Mitgliedern der US-Luftwaffe und war Vorbild für alle danach entstandenen Rockergruppierungen. Heute sind die Rocker bekannt für ihre schweren Harley-Davidson-Maschinen und ihre als Kutten bezeichneten Lederjacken. Der erste deutsche Ableger gründete sich in Hamburg. Weltweit gibt es Hells-Angels-Ableger in über 50 Ländern, darunter auch in der Schweiz. Gegen die Schweizer Rocker ermittelte die Bundesanwaltschaft fast zehn Jahre lang, allerdings mit bescheidenem Erfolg.

In den Niederlanden sind die Aktivitäten des Klubs verboten. Die regionalen Untergruppen der Hells Angels werden als Charter bezeichnet - so handelt es sich bei den Angeklagten im Berliner Prozess um Mitglieder des Charters «Hells Angels MC Berlin City". Die Charter haben starke nationale und internationale Bindungen in der Gesamtorganisation, auch wenn die Ortsgruppen weitgehend unabhängig agieren können.

hells angels berlin präsident

Lesen Sie auch: Seit fast Verfahren gegen Rocker in Berlin Die Idee für das Buch sei ihm bereits in der Haft gekommen, schildert der Jährige. Aber der jahrelange Prozess hat immense Kosten verursacht, die auch ein Kronzeuge zu begleichen hat. Der Club bestimmte mein Leben. Rockergruppierungen sind aber auch in bestimmten legalen Geschäftsbereichen wie dem Sicherheitsgewerbe, im Rotlichtbereich und mit Tattooshops aktiv. In dieser Phase meines Lebens war der Club alles für mich. Der Verhaltenskodex der Rockergruppierungen verbietet ermittlungsfördernde Verhaltensweisen, insbesondere die Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden. ▻ Ibrahim K., rechte Hand von Rocker-Boss Padir und Waffenmeister der Berliner Hells Angels („Sergeant-at-arms“), setzt sich nach dem Mord mit.

Hells Angels: So lebt Ex-Rocker Kassra Zargaran im Zeugenschutz

Hells Angels: So lebt Ex-Rocker Kassra Zargaran im Zeugenschutz Hells Angels So lebt Ex-Rocker Kassra Zargaran im Zeugenschutz Darin erzählt er seine Geschichte. Jetzt anmelden Lesen Sie auch: Acht Jahre Verhandlung: Wettbüro-Mordprozess geht weiter Nachdem viel über ihn geschrieben worden sei, wolle er seine Version darstellen. Macht- und Territorialinteressen werden gegenüber konkurrierenden Clubs mit hoher krimineller Energie durchgesetzt.

Der Rockerchef, der die tödlichen Schüsse in Auftrag gegeben haben soll, wird wegen Anstiftung zum Mord verurteilt. Die nicht vorhandene Aussagebereitschaft von Mitgliedern von Rockergruppierungen sowie Einschüchterungen und Bedrohungen von Zeugen führen dazu, dass Straftaten von Rockergruppierungen den Strafverfolgungsbehörden nur in Teilen bekannt werden.

Der 5. Er ist im Zeugenschutzprogramm. Bezüge zur Organisierten Kriminalität In Deutschland werden immer mehr Ermittlungsverfahren gegen Rockergruppierungen sowie gegen Angehörige von Rockergruppierungen geführt, in denen festgestellt wird, dass kriminelle Rockergruppierungen auch mit anderen Gruppierungen der Organisierten Kriminalität zusammenarbeiten. Für die Zuordnung reicht die durch kriminalistische Erfahrung untermauerte Betrachtung des Tatgeschehens. Strukturen und Organisation Die Strukturen der unterschiedlichen Clubs sind nahezu identisch. Dieser wird bei BMC , OMC und GMC als "Chapter", beim HAMC als "Charter" bezeichnet nachfolgend: Chapter. Seit er in einem der bundesweit spektakulärsten Rocker-Prozesse gegen seine früheren Komplizen ausgepackt hat, gilt Kassra Zargaran als Verräter und ist im Zeugenschutzprogramm. Der Chaptername bezieht sich in Deutschland meist auf eine Region oder eine Stadt, in der der Club ansässig ist. Die Polizei veröffentlicht später Aufnahmen der Tat, die mehrere Videokameras aufgezeichnet haben. Zahlreiche deutsche und türkische Hells-Angels-Rocker werden in den nächsten Wochen gefasst. Sein neuer Verteidiger Steffen Tzschoppe rät ihm zur Kronzeugenregelung. Die kleinste Organisationseinheit ist der Ortsverein. Acht Angeklagte waren zu lebenslanger Haft. Auch der zehnte Angeklagte erhält eine niedrigere Strafe. Strafsenat des BGH überprüft die Urteile zu tödlichen Schüssen im Berliner Rocker-Milieu. Zu diesem Zeitpunkt ist der Kronzeuge längst in Freiheit. Auch vor dem Gebrauch von Stich- und Schusswaffen - unter Inkaufnahme von Verletzungen unbeteiligter Dritter - wird nicht zurückgeschreckt. Es seien nach der Haft noch ein paar Tätowierungen hinzugekommen, berichtet er. Rückblick: 13 teils vermummte Männer - darunter Zargaran - marschieren am Der Mann an der Spitze feuert im Hinterzimmer mit einer Pistole ohne Vorwarnung auf das 26 Jahre alte Opfer. Hintergrund dieser Straftaten sind häufig traditionelle Feindschaften zwischen den Clubs. Hat der Jährige keine Angst, dass er etwa von Nachbarn in seiner neuen Heimat erkannt und dann seine kriminelle Vergangenheit zum Problem wird? Oder dass sich die Nachricht herumspricht und seine früheren Komplizen aktiv werden? Auch, um vorhandene Bilder anzupassen oder abzuändern. Seit knapp zwei Jahren ist der Jährige raus aus dem Gefängnis, doch gänzlich frei ist er nicht. Dunkelfeld Im Phänomenbereich der Rockerkriminalität ist von einem erheblichen Dunkelfeld auszugehen. Die Schwelle zum Einsatz von teilweise massiver Gewalt bis hin zur Begehung von Tötungsdelikten ist niedrig. Das riskiert er jedoch, um für sein Buch zu werben.

Rockerkriminalität umfasst alle Straftaten von einzelnen oder mehreren Mitgliedern einer Rockergruppe, die hinsichtlich der Motivation für das Verhalten im direkten Zusammenhang mit der Zugehörigkeit zu dieser Gruppe und der Solidarität zu sehen sind. In Ermittlerkreisen verfolgt man seine öffentlich Auftritte teils verwundert.

Rockerkriminalität wird über die Motivation für die begangenen Straftaten, die in direktem Zusammenhang mit dem Motorradclub steht, definiert. Im Verlauf von Konflikten zwischen zwei Gruppierungen kann sich die Gewalt rasch aufschaukeln und bis hin zu vorsätzlichen Tötungen führen. Geschichtliches Die OMCG entstanden Mitte des Jahrhunderts aus einer Gruppe ehemaliger Mitglieder der U.

Air Force, den "Pissed Off Bastards of Bloomington", die sich später in Hells Angels MC umbenannten und Vorbild für alle danach entstandenen Gruppierungen waren. In der Haft sei er nahezu isoliert gewesen. Aktivitäten Die zunächst legalen Vereins— Strukturen und die internationale Vernetzung von Rockergruppierungen bergen erhebliche Potenziale für eine kriminelle Nutzung.

Verbieten können die Behörden das nicht, trotz Zeugenschutzprogramm. In seinem Buch schildert der Ex-Rocker auf rund Seiten seine Jugend in Norderstedt bei Hamburg als Sohn eines aus dem Iran stammenden Optikers und einer Erzieherin mit chilenischen Wurzeln, sein Abdriften in die kriminelle Szene und seine Faszination für das Leben mit den Hells Angels samt Gewalt und Verbrechen. Der Prozess gegen zehn Angeklagte dauerte knapp fünf Jahre, mehr als Zeugen und Sachverständige wurden gehört, darunter Zargaran als Kronzeuge.

Wieder hat die Polizei schnell reagiert, wieder sieht es so aus, als könnten Berliner Rocker die Füße nicht still halten. Zargaran sei weiter gefährdet und ein Racheakt nicht ausgeschlossen. Hells Angels: Ein Anschlag aus Rache für eine Schlägerei Der Anschlag soll die Rache für eine Schlägerei vor einer Diskothek mit einem verletzten Hells-Angels-Rocker gewesen sein. In Deutschland werden hierzu in erster Linie der Hells Angels Motorcycle Club HAMC , der Bandidos MC BMC , der Outlaws MC OMC und der Gremium MC GMC sowie ihre Unterstützergruppierungen Supporterclubs gezählt.

In der Nacht zu Sonntag war. Der Schütze und seine Begleiter fliehen. Er war mein Leben. Geblieben ist der Totenkopf mit Engelsflügel von den Hells Angels. Seine Arme sind komplett tätowiert, der Hals bis zum Kopf ebenfalls. Lesen Sie auch: Gangster-Stadt Berlin In der Untersuchungshaft entfremdet er sich nach eigenen Angaben weiter.

Der Bundesgerichtshof bestätigte im November die Verurteilungen im Wesentlichen. Weitere Verdächtige hatten sich in die Türkei abgesetzt. Das ist ein Prozess, der im besten Fall nachhaltig ist.

Das ist eine Entwicklung. Die Chapter sind in ihrer Region mehr oder weniger unabhängig, haben aber starke nationale und internationale Bindungen innerhalb der Gesamtorganisation. Rockergruppierungen Polizeilich relevante Rockergruppierungen werden als Outlaw Motorcycle Gangs OMCG bezeichnet. Kronzeuge Zargaran wird ebenfalls wegen Mordes verurteilt - kommt aber mit zwölf Jahren glimpflicher davon. Im Oktober folgt das Urteil des Landgerichts: lebenslange Freiheitsstrafen für sieben Angeklagte wegen gemeinschaftlichen Mordes.