Skrill sicher

Skrill sicher
Auch das Bezahlen per Smartphone ist seit mit Skrill 1-Tap möglich. Die bekannte paysafecard gehört seit ebenfalls zu Skrill. strolleradviser.com › Internet. Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 32 Skrill Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 25% positiv, 34% neutral und 41% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1.

Seit wird Skrill als Markenname genutzt und die Onlinezahlungen unter diesem Namen abgewickelt. Ähnlich wie beim Konkurrenten PayPal reicht eine E-Mailadresse, um Zahlungen durchzuführen, in bestimmten Mobilfunknetzen kann Geld auch über Handynummern gesendet und empfangen werden. So müssen beim Bezahlen keine sensiblen Konto- oder Kartendaten eingegeben werden. Auch die Paysafecard gehört seit zu Skrill — in Deutschland können beide Zahlungsarten aber nicht kombiniert werden.

Die Erfahrungen mit Skrill sind vorwiegend positiv, aber je nach Anspruch der Kunden gibt es auch Punkte, die negativ bewertet werden. Wir erklären Ihnen zuerst, was Skrill ist und welche Dienste es bietet. Danach erfahren Sie mehr über Gebühren und Sicherheit. Konto einrichten Das Skrill-Konto können Sie schnell und unkompliziert einrichten.

Die Webseite ist übersichtlich und bietet Ihnen alle wichtigen Funktionen. Eine umfangreiche Hilfeseite unterstützt Sie bei Ihren Anliegen. Einige Nutzer berichten von Problemen beim Einzahlen von Geld. Oft ist eine Verifikation nötig, für die weitere Unterlagen gesendet werden müssen. Erst dann kann Geld vom eigenen Bankkonto gesendet werden.

Der Kundenservice sei nicht erreichbar oder nicht hilfreich. Bei Problemen, die über die FAQ hinausgehen, sei der Skrill-Support unzureichend. Er funktioniert ähnlich wie ein Konto, aber auf Prepaid Basis. Das bedeutet, dass Sie nur so viel Geld ausgeben können, wie Sie vorher eingezahlt haben. Einzahlungen können per Banküberweisung, aber auch mit Kreditkarte und lastschriftähnlichen Verfahren getätigt werden.

Mehr über Einzahlungen erfahren Sie in diesem Artikel: Lastschrift bei Skrill. Sie können Geld an Freunde und Verwandte senden und auch bei Händlern und Casinos bezahlen. Auszahlungen sind an ein Bankkonto oder eine Kreditkarte möglich. Kunden berichten davon, dass Auszahlungen sehr lange dauern. Auch wurde bemängelt, dass die Kosten recht hoch seien. Skrill Prepaid Mastercard Zusammen mit einem Skrill-Account können Sie eine Prepaid Mastercard nutzen.

Diese ist mit Ihrem Skrill-Konto verknüpft und kann auf das vorhandene Guthaben zugreifen. So können Sie auch mit Skrill bezahlen, wenn der Händler keine Zahlung über Skrill anbietet. Informationen über die Skrill-Kreditkarte haben wir bereits in folgendem Ratgeber für Sie zusammengestellt: Die Skrill Mastercard. Kosten und Gebühren Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für einen Onlinebezahldienst sind die Kosten und Gebühren, die bei der Nutzung anfallen.

Das Empfangen von Geld ist beim Privatgebrauch immer kostenlos, die Gebühren bei Transaktionen trägt der Versender. Allerdings können Kosten sowohl beim Einzahlen als auch beim Bezahlen und Auszahlen entstehen. Auch wenn Onlineeinkäufe mit Skrill grundsätzlich kostenlos sind, da der Händler die Gebühren trägt, fallen oft Kosten an, wenn Guthaben z. Auszahlungen auf das eigene Konto kosten 5,50 EUR, auf eine Kreditkarte kann es noch teurer sein.

Die Auszahlung lohnt sich also nicht für kleine Beträge, sondern nur dann, wenn Geld angesammelt wurde. Das Skrill-Konto ist kostenlos, solange es aktiv genutzt wird. Ist das Konto mehr als 12 Monate nicht genutzt worden, gilt es als inaktiv und es fallen monatlich Gebühren in Höhe von 3 EUR an. Diese werden vom vorhandenen Guthaben abgezogen. Aufgrund der Kosten und Gebühren, die bei der Nutzung von Skrill entstehen, haben sich einige Kunden für andere Alternativen entschieden.

Wie sicher ist Skrill? Eine Zahlung über Skrill ist also grundsätzlich sicher, wenn Sie Ihre Kontodaten vertraulich behandeln. Geben Sie Ihr Passwort niemals weiter! Durch das Prepaid-System können Sie über Skrill nicht mehr Geld ausgeben als Sie vorher eingezahlt haben. Das schützt vor unkontrollierten Ausgaben. Wenn Sie über Skrill bezahlen, müssen Sie beim Händler keine Bankdaten oder Kreditkarteninformationen eingeben, sondern zahlen über Ihre E-Mailadresse.

Unerwünschte Abbuchungen vom Konto bei unseriösen Verkäufern werden so vermieden. Wo kann ich mit Skrill bezahlen? Während Skrill bei Casinos und Wettanbietern bereits etabliert ist, ist die Verbreitung in Onlineshops noch eher gering. Hier wird vor allem über den Konkurrenten PayPal bezahlt. Bekannte Probleme Teilweise gibt es Probleme bei der Geldeinzahlung über Skrill bei ausländischen Casinoseiten. Auch wenn Skrill als Zahlungsart angeboten wird, kann es nicht immer genutzt werden.

Mehr zu Zahlungsproblemen finden Sie in diesem Artikel: Fehlermeldung bei Skrill-Zahlung. Wenn Ihr Skrill-Konto in Deutschland registriert ist, kann es — insbesondere bei der Skrill-Mastercard — bei der Nutzung im Ausland zu Problemen kommen. Informieren Sie sich vor der Abreise, ob eine Nutzung in Ihrem Reiseland möglich ist. Vor- und Nachteile von Skrill Vorteile Bezahlung weltweit und nur mit E-Mailadresse möglich Skrill-Kreditkarte ermöglicht Bezahlung auch bei Händlern, die Skrill-Zahlung nicht unterstützen Nachteile Skrill-Support manchmal langsam oder wenig hilfreich Teilweise Probleme bei Einzahlungen auf Glücksspielseiten Hohe Gebühren bei Ein- und Auszahlung je nach Zahlungsart , besonders bei gewerblicher Nutzung Welche Alternativen gibt es zu Skrill?

Je nach Ihren Ansprüchen gibt es einige Alternativen zu Skrill, die aber natürlich ebenfalls Vor- und Nachteile haben. Wenn Sie Skrill bevorzugt für das Einkaufen in Onlineshops nutzen wollen, ist PayPal eine Alternative. Beim Bezahlen entstehen selten Kosten und PayPal wird von vielen Shops unterstützt. Wer vor allem die Skrill-Kreditkartenfunktion nutzt, erhält oft auch bei der Hausbank eine Prepaid-Kreditkarte.

Diese ist nicht automatisch mit dem Konto verknüpft, sondern verfügt nur über vorher aufgeladenes Guthaben. Über eine Paysafecard gehört ebenfalls zur Skrill-Unternehmensfamilie können Onlinezahlungen anonym und unkompliziert getätigt werden. Die Paysafecard wird besonders bei Wettanbietern und Spieleseiten akzeptiert. Auch Neteller kann sich lohnen, da die Gebühren für Einzahlungen oft geringer sind als bei Skrill.

Zusammenfassung Skrill empfiehlt sich besonders für Onlinecasinos und Wettanbieter Über Prepaid-Kreditkarte auch Nutzung in Onlineshops möglich, die Skrill nicht als Zahlungsart anbieten Erfahrungen mit Kundenservice sehr unterschiedlich Hohe Gebühren für gewerbliche Nutzer Hürden bei Einzahlung und Auszahlung können entstehen Alternative Zahlungsanbieter vergleichen und erst dann die Entscheidung treffen Diese Artikel können Sie auch interessieren:.

von skrill auf bankkonto überweisen

Dafür sprechen auch die deutlich einfachere Abwicklung direkt vom Girokonto oder der Kreditkarte. Dabei lässt sich zu aller erst sagen, dass sowohl PayPal als auch Skrill in den vergangenen Jahren nie negativ aufgefallen sind. Bildquellen: Skrill und PayPal: Skrill und PayPal: Smartphone: Creativecommonsstockphotos Dreamstime Stock Photos Paar: Denis Raev Dreamstime. Materialisiert hat sich die Kritik allerdings nie. Eintrag teilen.{/PARAGRAPH} Natürlich hat aber auch PayPal nicht nur Vorteile. Erhöhen Sie Ihre Marktreichweite mit zusätzlichen lokalen und anderen Zahlungsmethoden sowie Möglichkeiten für die Kartenannahme. Weltweit nutzen Millionen von Kunden unsere risikomindernde, Betrug vorbeugende Spitzentechnologie. Flexibel: Bei uns finden Sie die passenden Zahlungsoptionen für Ihre Kunden, unabhängig von Ihrem Geschäftszweig. Einfach, sicher und schnell. Sie können entsprechend davon ausgehen, dass auch PayPal einen ähnlichen Weg einschlagen würde. Welcher Anbieter bietet eine höhere Sicherheit? Überall und jederzeit. Allen voran zu nennen ist dabei der Käuferschutz, der Ihnen hilft, wenn ein Händler Ihnen eine Ware nicht oder beschädigt liefert und nicht einlenkt. Fragen sollten Sie sich daher eher, ob Sie mit den etwas legeren Datenschutzstandards in den USA einverstanden sind oder sich lieber auf die stärkeren Verbraucherschutzstandards in Europa stützen möchten. Gerade wenn Sie häufig oder viel Geld an Freunde und Bekannte transferieren, ist PayPal in jedem Fall die bessere Alternative. Skrill ist als weltweit agierendes Unternehmen bereits seit vielen Jahren am Markt und wurde vom TÜV. Auch wenn es wie eine offensichtliche Antwort erscheinen mag, würden wir sagen, ja – Skrill ist definitiv sicher zu verwenden. Die Gebühren bei dem US-Dienstleister sind deutlich niedriger als bei Skrill. Sie zahlen je nach Transaktionsweg bis zu 5 Prozent mehr Gebühren, wenn Sie sich für die Nutzung von Skrill entscheiden. Zudem bietet Ihnen nur PayPal die Möglichkeit, für Transaktionen auch eine Kreditkarte zu verwenden. Wie das jeweils bei Ihnen in der Praxis aussieht, lässt sich nur schwer sagen. Skrill dagegen hat nicht einmal einen Bruchteil dessen abgewickelt und ist der deutlich kleinere Dienstleister. Das bringt Ihnen viele Vorteile wie eine spätere Abrechnung oder die Möglichkeit, Meilen oder Punkte beim Geldtransfer zu sammeln. Eine passende Kreditkarte finden Sie dabei in unserem Kreditkartenvergleich. Würden Sie bei PayPal beispielsweise 1. Das bietet Skrill seinen Kunden: Kostenloser Account, schnelle Registrierung Einfache, sichere und schnelle Onlinezahlungen weltweit Über lokale Zahlungsoptionen So profitieren Händler von Skrill: Einfache Integration — Zahlungsverarbeitung binnen Stunden Verbindung zu Millionen von Skrill-Kontoinhabern Lokale Zahlungsoptionen hinzufügen und Kunden in neuen Märkten gewinnen Innovative Zahlungslösungen als Schlüssel zu Ihren Unternehmenszielen Vorteile von Skrill Sicher: Bei Skrill profitieren Sie von den höchsten Standards der Branche. Solange Sie Ihr. Mit Skrill können Sie Geld international in 40 verschiedenen Währungen versenden. Mehr zum PayPal Käuferschutz in der Praxis Doch auch immer dann, wenn wirklich einmal etwas schiefgeht — etwa, wenn es zu einem Hackerangriff oder einem sonstigen Schaden kommt — verspricht PayPal seinen Kunden zu helfen und einen möglichen Schaden selbst zu tragen. Wir wollen Sie nämlich auch darauf hinweisen, dass bei Skrill eine Gebühr für Auszahlungen anfällt. Optimiert: Ob mit dem Handy, Tablet oder Computer — Ihre Kunden werden ein einfaches, reibungsloses Zahlungserlebnis haben, damit sie wieder und wieder mit Ihnen Geschäfte machen wollen.

JCB 2,5 Prozent Neteller 3 Prozent Sie haben allerdings auch bei Skrill die Möglichkeit, kostenlos Geld auf Ihr Konto zu legen. Ansonsten ist PayPal für Sie zweifelsfrei die bessere Wahl und sollte daher auch Ihre erste Adresse sein. Wollen auch Sie Ihre Zahlungen optimieren? PayPal sollte Ihre erste Wahl für den Geldtransfer sein Insgesamt würden wir Ihnen empfehlen, für den Transfer von Geld an Freunde und Bekannte in Euro hauptsächlich auf PayPal zu setzen.

This author does not have any more posts. Bedenken sollten Sie bei diesem Aspekt allerdings, dass es in den vergangenen Jahren noch nie zu einem ernstzunehmenden Hacker-Angriff auf eines der beiden Unternehmen gekommen ist. Nutzen Sie dazu ein Bankkonto, eine mobile Wallet.

Sicherheit von Paypal & Co. im Web

{PARAGRAPH}Zahlungsanbieter Skrill: Bequem und sicher Doch im Bereich der Zahlungsdienstleister gibt es ständige Innovationen, von denen sowohl Onlinehändler als auch Kunden profitieren können.

Hacker: Paulus Rusyanto Dreamstime.

Wie sicher ist Skrill? Andere US-Unternehmen wie Amazon oder Apple überzeugen aber seit Jahren mit einem guten Kundenservice, einfachen Erstattungen und einem hohen Vertrauen gegenüber dem Kunden. Zudem stand PayPal in puncto Datenschutz bereits mehrfach in der Kritik. Tun Sie dasselbe bei Skrill, bezahlen Sie insgesamt 22,50 Euro Gebühren. Wenn es um den Geldtransfer geht, spielt auch für Sie die Sicherheit sicherlich die Hauptrolle. Die richtige Partnerschaft Skrill deckt den Bedarf von mehr als Sie als Händler können Skrill als Zahlungsanbieter in Ihren Bestellprozess integrieren und Ihren Kunden so schnelle und einfache Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Nach eigenen Angaben hat PayPal im Jahr allein Milliarden Transaktionen abgewickelt. Heute noch anmelden — gratis! Deshalb wollen wir für Sie einen Blick darauf werfen, ob die beiden Dienstleister ähnlich hohe Sicherheitsstandards bieten. Entsprechend kann PayPal mehr Geld in die Sicherheit investieren und sich zudem zugutehalten lassen, dass trotz der enormen Zahl an Transaktionen keinerlei Probleme erfasst wurden. Heute operiert Skrill in fast Ländern mit mehr als Zahlungsoptionen in über 40 Währungen. Das liegt zum anderen aber auch daran, dass PayPal Ihnen verschiedene Schutzmechanismen bietet. Einzig der bessere Datenschutz bei Skrill spricht für den Service. Dadurch haben Sie von überall Zugang zu internationalen Märkten, können ihr Geschäft ausbauen und bieten Ihren Kunden zugleich ein besseres Erlebnis beim Check-out. Das liegt allen voran an sehr hohen Sicherheitsstandards beim Schutz von Daten und Transaktionen. Vom Wettspiel bis zum Trading, vom Shopping bis zum Onlinegaming: Millionen bauen bei globalen Online-Zahlungsvorgängen jeder Art auf Skrill. Ihre Daten sind also grundsätzlich bei beiden Dienstleistern sicher. Was ist Skrill?