Strip poker geschichten

Strip poker geschichten
Strip-Poker Erotische Geschichte: Mia und Ute heizen ihren Männern Love, Passion & Sex ist die neue erotische Kurzgeschichten-Serie von. Shopping ist langweilig? Nicht für Paul und Ben, als sie mit ihren heißen Frauen losziehen. Mia und Ute heizen ihnen bei der Anprobe heftig ein. Читать онлайн книгу «Strip-Poker | Erotische Geschichte» автора Rebecca Perkins полностью, на сайте или через приложение ЛитРес: Читай и Слушай.

Strip Poker um eine aufgegeilte Muschi und knackigen Hintern Ein freundschaftliches Pokerspiel, wo keine Muschi trocken bleibt und jeder Arsch gefickt wird, bis der Kolben platzt. Eine saftige Muschi und ein knackiger Arsch werden zum Spieleinsatz missbraucht. Suse und ich waren nun schon seit 13 Jahren verheiratet und man konnte sagen, dass unsere Ehe niemals langweilig geworden ist.

Da wir beide fest im Berufsleben standen, blieben uns oftmals nur die Wochenenden, um etwas entspannen zu können. Wir waren zwei leidenschaftliche Spieler und teilten unser Hobby mit einem befreundeten Paar, das wir schon einige Jahre kannten. Wir versuchten uns alle 4 Wochen zu einem Pokerabend zu verabreden, um unser gemeinsames Laster ausleben zu können.

Schon voller Vorfreude und mit einer juckenden Muschi, erwarteten wir das kommende Wochenende. Da wir uns, was den Treffpunkt betraf immer abwechselten, erwarteten wir Marie und Sven gegen Wie immer war ich für die Getränke zuständig und bereitete schon mal den Spieltisch vor. Ich ordnete jedem Spieler eine exakt abgezählte Menge an Spielchips zu und stapelte diese penibel genau, auf den Tisch mit grün bezogenen Filz auf.

Es war bereits später Nachmittag geworden, als Suse sich zum Duschen verabschiedete. Ich nutzte die Zeit und schaute mir noch schnell den aktuellen Bundesliga Spieltag an, bis ich kurz darauf meine Frau dann rufen hörte. Schaaaaatz Haaaaaaallllooooo Schaaaaaatz! Ja ja, ich komm ja schon grummelte ich zurück und stiefelte ins Badezimmer. Ich brauch ein Handtuch hörte ich Suse mit einem verschmitzten Lächeln sagen und war wie immer, wenn ich sie so sah, von ihrer Figur begeistert.

Mit ihrem Superschlanken Körper und ihren fantastischen Brüsten und der niedlichen Muschi hätte ich es besser nicht treffen können. Ich sah ihr dabei zu, wie sie mit ihren schlanken Beinen in die Jeans rutschte und sich ein geripptes T-Shirt überstreifte. Man hätte von ihren 36 Jahren locker wieder zehn abziehen können und jeder hätte es geglaubt.

Ein legeres kariertes Hemd vollendete dann ihr Aussehen für den heutigen Abend. Es war kurz nach Ihr Parfüm schoss mir in die Nase und verbreitete ein sinnliches Aroma. Zielgenau nahmen beide ihre gewohnten Plätze an dem Spieltisch ein, als Suse hereinkam. Hallo ihr zwei hübschen hauchte sie und gab beiden einen Kuss auf die Wange. Ich kümmerte mich um die Getränke. Was nicht gerade schwierig war.

Denn die Frauen einigten sich auf Sekt, während wir Männer einen schottischen Whiskey bevorzugten. Nach dem wir eine Weile geplaudert hatten, flogen dann auch schon die ersten Karten über den Tisch. Allerdings wurde ungewöhnlich viel getrunken, was zur Folge hatte, dass die Stimmung immer lockerer wurde.

Marie war 32 Jahre alt und arbeitete als Lehrerin an einer Grundschule. Sie hatte kurze blonde Haare und eine riesige Oberweite. So dauerte es auch nicht lange, bis Marie nur noch wenige Chips übrig hatte und einen riskanten Einsatz wagte. In ihrer alkoholischen Laune setzte Marie dann alles was sie noch hatte und zusätzlich ihr Oberteil. Helles Gelächter dröhnte durch das Wohnzimmer und es kam, wie es kommen musste.

Sie verlor das Spiel und Sven, der auch nicht mehr ganz nüchtern war, forderte sie nun auf ihren verlorenen Einsatz zu bringen. Na dann murmelte Marie und zog sich ihren Pullover über den Kopf. Ein schwarzer durchsichtiger BH kam zum Vorschein, der mit gigantischen Titten gefüllt war. Ich konnte klar die dunklen Warzen erkennen, die mich förmlich anstarrten.

Etwas irritiert aber dennoch erregt, beobachtete ich die Situation und wechselte mit Marie einen intensiven Blickkontakt. Sven umarmte Suse und fummelte an dem BH Verschluss herum und bemerkte frech, dass dieser nun nicht mehr in das Gesamtbild passen würde. Es dauerte nur Sekunden bis er offen war und von Suses Schultern rutschte. Ihre Nippel standen steil nach oben gerichtet, was für eine massive Erregung bei ihr sprach.

Die beiden schienen uns kaum noch wahrzunehmen und tauschten plötzlich wilde Küsse aus. Das Spiel ist entglitten und Maries geile Muschi rückte in der Vordergrund Auf einmal tauchte Maries Kopf zwischen meinen Beinen auf, die zwischenzeitlich unter den Tisch gekrabbelt war, um zu mir zu kommen. Ehe ich mich versah, hatte sie meinen Schwanz in der Hand und massierte ihn zu einem mächtigen Prügel hoch.

Sie saugte derart kräftig, dass mir ganz schwindelig wurde. Noch leicht verunsichert versuchte ich mich zu entspannen und schaute gespannt auf das Spiel von Suse und Sven. Er hatte Suse auf den Tisch platziert und ihre Beine steil nach oben gehalten. Sein Gesicht verschwand in ihrer Muschi und man konnte ein deutliches Schmatzen und Schlürfen hören. Suse verdrehte die Augen und schien fast zu explodieren.

Wie von selbst, fanden dafür meine Hände die unglaublichen Titten von Marie. Ich knetete und quetschte sie wie von Sinnen bis sie langsam aufstand, ihren Slip auszog und sich rücklings auf meinen Schwanz setzte. Es folgte ein kurzer Aufschrei, den ich nicht ganz deuten konnte bis ich merkte was passiert ist.

Mein Schwanz suchte sich nämlich die hintere Öffnung aus und bohrte sich tief in Maries Arsch hinein. Ein lautes Ohhhhhhaaaaaaaa, ist das geil, war zu hören und automatisch erhöhte ich die Stossfrequenz. Meine Hände umfassten ihre Hüfte und suchten sich den Weg, in eine herrlich nasse Muschi. Die riesigen Titten schaukelten dabei unkontrolliert an ihrem Körper, was mich noch mehr erregte.

Irgendwann konnte Sven dann auch nicht mehr und zog seinen harten Schwanz völlig erschöpft aus Suse heraus. Ohne zu zögern, stülpte sie ihre Lippen über den Prügel um ihn endlich zu erlösen. Svens Gesicht verzog sich zu einer witzigen Grimasse als er — ich komme gleich flüsterte. Er zog seinen Schwanz aus ihrem Mund und spritzte ihr die ganze Ladung ins Gesicht.

Als es dann auch bei mir soweit war, stand Marie auf und legte sich breitbeinig vor mir hin. Sie öffnete ihre nasse Muschi soweit, dass ich tief hinein schauen konnte. Ihr Kitzler war stark angeschwollen und sie forderte mich gierig auf, ihr auf die weit geöffnete Votze zu spritzen. Meine Hände arbeiteten fieberhaft bis ich es nicht mehr halten konnte. Erschöpft verharrten wir noch eine ganze Weile und waren uns dann schnell darüber einig, solche Abende zu wiederholen.

Related posts:.

Sie hatte Tränen in den Augen, ein Zeichen das es ihr gefiel, dieses geile Etwas, war meine Frau und ich war total verliebt in sie. Die Frauen trumpften nun richtig auf. Ein lautes Stöhnen entwich mir und ich durfte mich ja aber nicht bewegen. Die Ideen waren zahlreich, nur war nichts Echtes dabei was uns anmachte. Es war schon eine komische Situation und ich wurde scharf, obwohl ja noch nichts passiert war. Ich küsste sie und leckte ihre Tränen ab, so hatte ich Manu noch nicht erlebt, sie war völlig geschafft und wir schliefen eng umschlungen ein. Wenn sie dieses Spiel wegen irgendetwas abbrechen wollte, hatten wir ein Codewort ausgemacht was sofort das Ende bedeutete und man konnte trotz Knebelung soviel von sich geben das ich es Verstand. Michel kam dann auf die Idee das wir doch Strippoker spielen könnten. Wir diskutierten den Rest des Abends über das Spiel, hatten schon jede Menge Vorschläge wegen der Strafen, das ging vom Kuss, bis zum Schwanz zeigen, vom blasen bis zum ganzen Akt. Das war schon ein Akt, da alles unter einen Hut zu bringen und wenn man es nicht wollte durfte auch niemand dem anderen Böse sein. Ich beugte mich zu ihr rüber und gleich vereinigten sich unser Zungen. Alle trugen wir noch unsere Anzüge vom Tag und die Damen trugen edlen Röcke und Blusen. Der linke Nippel wurde durch ein Piercing noch verschönert. Auch er hat schon einen leicht erhärteten Schwanz. Wir wurden erst gelöst als Hans die nächste Runde Karten austeilte. Wir waren an einem sehr einsamen Ort. Also los in die die Hotelbar. Was sollte das wohl sein und ich musste als Versuchskaninchen herhalten. Ob ich mich da zuerst dran vergnügte, ich wusste das sie daran ihre empfindlichste Stelle hatte und wenn man sie etwas härter drückte, dann zur Nymphomanin werden konnte, sie ihre Geilheit nicht mehr im Zaum halten konnte. Sie hatte es vor geschlagen und so war es nur fair das sie als erstes ran musste. Ich hatte vorher die Utensilien für das Spiel schon neben meinem Bett so hingelegt das sie sie nicht sehen konnte. Nein ich führte den Arschvibro kreisend in ihrem Hintern rum und traf so jede Stelle. Mein Plan ging auf, sie wurde fast verrückt und konnte oder wollte nichts anderes als kommen. Ohhh, es kam mir ich hielt ihren Kopf, presste ihn noch weiter auf meinen Schwanz und Manu packte meine Arschbacken und presste ihren Mund bis zu meinen Eiern über den Schaft. Als wir uns dann wieder trafen, diesmal bei Sabine und Micha, hatte jeder Änderungen und andere Vorschläge parat und wir packten ein Paket der Strafen zusammen und für den nächsten Termin in 2 Woc Um weiterlesen zu können, musst Du Dich einloggen. Ich merkte gerade dass sich auch eine Hand um meinen Schwanz schloss. Die nächste Runde ging an Michel und Siggi musste etwas ausziehen. Sie trug nichts drunter, was für ein Luder. Er war 42 Jahre alt und hatte schon einen kleinen Bauchansatz. Wenn man sie an den Nippel quält kommt es ihr kurz darauf. Doreen, 23 und Praktikantin. Leider wollte der Barmann nun schon Feierabend machen und nach Hause. Ab da wendete sich das Blatt schlagartig. So ging es in die nächste Runde und wieder war ich der Verlierer und was für ein Zufall war Michel wieder der Gewinner. Darunter trug sie einen schwarzen spitzen BH. Man konnte gleich sehen dass dieser BH schon etwas mit der Masse an Brust zu tragen hatte. Sie hatte nun nur noch denn BH an der ein paar kleine Brüste verdeckte. Die zwei Damen wollten wohl etwas behilflich sein uns stellten sich auf und massierten ihre Brüste durch denn BH. Kein Wunder das sein Schwanz schnell wie ein Eins stand. Da musste ich ihr in allen Punkten zustimmen. Ich cremte ihn noch etwas mit Vaseline ein und dann drückte ich ihr den Stab in den Hintern, ganz langsam, sie Pfiff an dem Knebel vorbei die Luft aus, damit hatte sie wohl nicht gerechnet, konnte ja auch nichts sehen, die Arme. Also los ging es in die nächste Runde. Diesmal hatte Dorren eine super Idee. (< 5). Sie war richtig aufgeregt und ihr viel soviel ein was in den Strafkatalog rein sollte und das wollte sie auch direkt mal ausprobieren. Es war Michel die meinen Schwanz etwas wichste. Am folgenden Samstag war wieder unser Abend, wir trafen uns bei Nina und Gigo. Nun konnte sie sich Rächen und wir dachen das der nächste Kuss an der Reihe war. Auch Dorren dürfte ganz gut nackt aussehen. Mein bestes Stück war schon etwas härter geworden. Sein Schwanz war aber nicht der einzige der wuchs denn auch meiner wurde dabei hart. Siggi hatte wohl kein Problem damit und rutschte mit seinem Stuhl etwas nach hinten. Ich war begeistert und meinte zu ihr, das wir das den anderen beim nächsten Treffen mal vorschlagen könnten und wenn alle zustimmten könnten wir ja dann zum nächsten Treffen jeder seinen Strafkatalog vorlegen, wo man dann die besten aussuchen würde um dann beim darauf folgenden Treffen die Vorschläge zu vereinen und von denen die allen gefallen, die Besten aussuchen. Doreen hatte nur die Bluse und die Schuhe verloren und genoss wohl ihre Glücksträne. Hans hatte noch etwas bedenken willigte dann aber auch ein. Aber zur Erschwerung musste der Verlierer natürlich die Augen verbunden bekommen, was ich auch sofort tat und Manu die Augen mit einem Tuch verband. Was ich sah war die totale Lust, ihr liefen die Tränen runter, ihr Mund stand offen und hechelte nach Luft, so hatte ich sie noch nie gesehen, sie war in einer anderen Welt. Sie war echt die gute Selle des Teams und brachte jeden schnell zum Lachen mit einem ihren lockeren Sprüchen. Sie bäumte sich auf, wollte sich befreien, aber da war keine Chance. Ihr Becken war nun so aufgeheizt das es immerzu am Zucken war, sollte ich sie erlösen? Dieses Luder wollte mich foppen, aber das würde ich ihr gleich heimzahlen, ich würde sie durchnudeln, das sie um Gnade betteln würde und musste über ihren Versuch lächeln. Nachdem die Rosette nun überwunden war, die durch die dicke Spitze sehr gedehnt worden war, was auch sehr gut klappte, drückte ich ihn immer tiefer rein, schaltete ihn auch an, sodas sie in beiden Löcher nun ein vibrieren hatte, sie konnte nicht so schnell Atmen wie sie wollte, ihr Bauch hob und senkte sich in hohem Tempo, sie war nun soweit, ich hatte es fast geschafft, sie würde mich jetzt gleich anbetteln sie zu ficken, aber ich wollte hart bleiben. Nun die Beine, ich drehte mich um, sah ihre Spalte die schon leicht glänzte, sie war schon geil, das wusste ich und sie sollte heut auslaufen, meine Manu, ich würde sie soweit bringen, das sie um Erlösung betteln würde. Schnell waren Hans, Siggi und ich nur noch in der Unterhose. Nun nahm ich den nächsten Vibro, er war dünner und hatte nur einen dicken Kopf, so das man damit die Rosette extra reizen und dehnen konnte. Ja, was machte ich gleich mit ihr, nur sie durchficken war zu blöd, da viel mir ein das sie es auch gern mag wenn ich sie was Züchtige, ich würde sie einfach im Bett an den Pfosten fixieren so das sie sich nicht wehren kann und sie dann mit ihren diversen Dildos bestücken, in beide Löcher und sie damit so geil machen ohne das sie meinen Schwanz bekommt. Wir hatten auch alle schon ein paar Bier oder Wein getrunken und waren langsam dazu über gegangen ein paar härtere Sachen zu trinken. Siggi war der Auszubildende und gerade 19 Jahre alt geworden. Sie kam wieder und dieser war heftiger als der Erste, sie versuchte zu schreien, aber das verhinderte ja der Knebel und so verstand ich nur das sie mich verfluchte und musste lachen. Man gute Idee. Ich spürte das es in den Eiern anfing zu brodeln und wollte jetzt auch nicht mehr zurück. Ihr Körper bebte und als ich den Vibro dann zwischen den Lippen hindurch auf ihren Kitzler drückte war sie kurz vorm nächsten Abgang, sie zappelte wie wild, ihre Muschi lief aus, der Saft rann ihr zwischen den Pobacken runter über die Rosette und tropfte aufs Bett. Die anderen Drei schauten und zu und staunten nicht schlecht über unseren leidenschaftlichen Kuss. Er schlug vor das ich Dorren küssen sollte. Dann kam Manu auf die Idee, das wir doch mal Strippoker spielen könnten und wenn alle einverstanden wären, könnte man dieses Spiel ja auch was ausbauen, indem man sich für ein verlorenes Spiel eine extra Strafe ausdenken könnte, die einen Kuss, oder wenn von allen Gewünscht auch härtere Sachen enthalten könnte. Also stimmte ich zu. Nur Partnertausch, das hatten wir noch nie gemacht und wollten es eigentlich auch nicht. Es sollte ja ein Gruppenabend sein. Doch sie gab keine Ruhe, wollte in diesem Spiel alles auskosten und murrte los, sie wollte ihn haben den Knebel, sie kannte das Spiel nur zu gut. Wir küssten uns erst sanft und öffneten dann unsere Münder um unser Zungen zu vereinigen. Zog mich zurück und kniete mich zwischen ihre weit gespreizten Schenkel. Ich umfasste sanft seinen Schwanz und fing an zu wichsen. Aber die wurden dann auch langweilig, weil der Pepp fehlte, die Spannung, eben der Kick. Wir machten uns fertig fürs Bett und legten uns hinein, beide Nackt, wir schlafen immer Nackt. Anmeldung und Nutzung sind kostenlos. Hans war unser Chef hier. Sie war nicht so fraulich wie Doreen aber hatte doch auch schon etwas an sich was die Männer dahin fliesen lies. Die Chancen standen schlecht für uns Männer nun mussten wir wohl mal was anderes machen. Amanda und Brian teilen endlich die Neuigkeiten mit. Ja, stellte ich mir ganz gut vor. Dann bockte sie wieder auf, sie kam mit mir zusammen, ich rieb ihr den Kitzler noch was und dann viel sie zusammen, sie kam ohne Ende. Michel kam dann auf die Idee das wir doch Strippoker spielen könnten. Wir waren Beide geschafft, aber sie war total fertig, als ich sie losband viel sie so aufs Bett, heulte einfach los. So fingen wir an etwas zu pokern. Erst gingen wir dazu über das der Verlierer einen Trinken musste. Nun sah man auch dass der Schwanz von Hans sich etwas aufrichtete. Wir verabschiedeten uns alle und jeder fuhr Heim. Hier geht's zur Anmeldung. Okay jetzt konnte ich nicht mehr ausziehen und ich fragte was denn als nächstes dran wäre wenn ich verlier. Sie vollführte diese Zeremonie in Perfektion. Mal gespannt was Hans so für Ideen hat.

ErotischeGeschichten Ich war mit 4 Kollegen auf Dienstreise. Okay dann mal los dachte ich mir und ich rutschte auch etwas mit dem Stuhl zurück. Diesmal wollte sie mich aber küssen was mir natürlich sehr gelegen kam. Auch die weit abstehenden Nippel passten sehr gut. Du hast noch keinen Zugang zu sevac. Von den anderen Varianten des Strafkataloges könnten wir ja jeden Tag mal eine Testen, kam es ihr lachend über die Lippen.

Die nächste Runde ging an Hans und Siggi war der verliere. Nun musste Dorren mal wieder ran und musste was ausziehen. War ja auch kein Wunder bei dem Anblick von Michel. Und wenn es klappte, könne man ja mit der Zeit Verbesserungen ins Spiel einfügen. Am nächsten Tag als wir aufwachten, berichtete sie mir was sie gestern durchgemacht hätte, es wäre der Hammer gewesen, sogar ihren G-Punkt hätte ich getroffen und ich hätte sie so fertig gemacht wie noch nie und dann küsste sie mich so liebevoll das ich fast auch den Tränen nahe war.

Manu kniete im Zimmer und ich solle mich jetzt so hinstellen das sie durch fühlen, oder sonst wie, mich an meinem Schwanz erkennen könnte. Nun wurde es Interesssant. Dabei war es immer noch sehr ausgeglichen denn jeder mal etwas trinken wollte und spielte dann extra schlecht. Nein, Hans sollte seinen Schwanz hart wichsen. Die Karten wurden neun gemischt und ich war der nächste Verlierer. Der Anblick gefiel mir gut, sie Wand sich vor mir und ich befreite ihren Hintern von dem Vibro und setzte sofort meine dicke Eichel dort an.

Natürlich war es wieder an mir das ich verlor und Hans war der glückliche Gewinner. Sie öffnete langsam ihre dunkle Bluse und zog sie aus. So merkten wir gar nicht dass es schon spät geworden war. Um die Qual noch was zu erhöhen musste ich ja auch noch was tun und stellte die Vibration auf höchste Stufe. Man gute Idee. Da wir nicht immer Lust hatten abends irgendwohin zu fahren, wollten wir mal bei dem, mal bei dem anderen, irgendwas unternehmen.

Hans schaute erst etwas verwirrt fing dann aber an seinen Schwanz zu wichsen. Dort war aber auch tote Hose und wir mussten selber was auf die Beine stellen. Zwar verloren sie auch noch die ein oder andere Hand aber am meisten mussten die Männer ausziehen. Jetzt war nur die Frage wie man den andern erkennen solle, mit was vor allem. Er wollte dass Siggi meinen Schwanz bläst. Die Proportionen passten perfekt zueinander.

Erotische Geschichte von anonym. Ich packte sie am Hals, und fixierte so ihren Kopf, drückte ihr ein wenig die Luft ab, bis sie hechelnd ihren Mund öffnete und ich ihr diese Kugel in den Mund drücken konnte, dann wurde sie mit einem Band hinterm Kopf zugebunden und fertig war die Knebelung. Dann raffte sie sich auf, und meinte, das dieses Spiel, wobei man den Partner finden musste durch Schwanzabtastung, oder mehr, unbedingt in den Strafkatalog müsste.

In der nächsten Runde war es dann erneut Doreen die verlor und so zog sie ihren BH aus. Benutzername: Passwort vergessen? Natürlich mit Zunge. Nun war ihr Hintern dran, diesen geilen Hintern den ich nur zu gern benutzte, er war geschaffen dafür und wunderbar Eng. Der Vibro in der Spalte summte wie ein Wilder, sie zuckte, rotierte und bockte mit ihrem Becken das es eine Freude war ihr zuzusehen.

Was sollte ich machen, ich gehorchte und zog mich aus und stellte mich brav auf. Das Spiel ging immer hin und her und wir waren viel am Lachen. Das konnten wir natürlich gut verstehen. Sie schlug vor das der Gewinner dann entscheiden dürfe was der Verlier machen müsste. Sie lag da, war zappelig und das sie geil war sah man am besten an ihren Nippeln, sie standen steil empor.

Mir wuchs der Schwanz, ich wurde geil. Ihre Figur war echt nicht von schlechten Eltern und sie wusste wie sie ihre Rundungen zu ihrem Vorteil einsetzen konnte Dazu kamen noch unsere zwei Kleinen. Sie zuckte zusammen, hechelte, der Speichel lief ihr die Backen runter, sie war richtig aufgegeilt. Wir waren 3 Pärchen, Manuela und Herby, Sabine und Micha und Nina und Gigo, wir waren schon ewig zusammen, fuhren gemeinsam in Urlaub waren fast unzertrennlich.

Gespannt sahen sie mir zu wie ich meine Unterhose auszog. Zum Glück fanden wir einen Pokerkoffer mit Chips und ein paar Karten. Als sie wieder etwas ruhiger wurde, erlöste ich sie und schob ihr den Vibro tief in ihre geile Lustspalte. Ich nahm ein langes weiches Tuch, was wir extra für solche Spiele mal gekauft hatten und band es um ihr Handgelenk und dann am Bett fest.

Nach ein paar Händen war die Flasche aber leer und wir überlegten wie wir denn nun weiter spielen sollten. Sonst war er ganz gut in Form und es konnte ihn nichts aus der Ruhe bringen. Ohne Probleme glitt er rein und ich rammelte sie sehr schnell, sie hatte keine Möglichkeit zu entrinnen und gab sich ihrem Schicksal hin. Nun war ich der erste der nackt sein würde. Wir waren eine Clique von 6 Leuten, drei Frauen und drei Männer. Sie stand auf und löste den Knopf ihres Rockes und lies diesen zu Boden fallen.

Sie hatte schön knackige Brüste die mit schönen Nippeln bedeckt waren. Auch Siggis Schwanz war nun in voller Form. Los zieh dich aus ich will prüfen ob ich dich am Schwanz erkenne. Ich also jetzt schon mit hartem Riemen ausgestattet, stellte mich vor Manu und sagte ihr das ich bereit wäre.

Das tat meinem Spiel nicht gerade gut und so verlor ich die nächste Runde mal wieder. Als erstes wollte sie mal testen wie es wäre wenn man den Partner an einem Teil des Körpers erkennen sollte den eigentlich nur der Partner kennen sollte. Und ich, was sollte ich jetzt machen, mein Schwanz schmerzte so hart war er, wollte auch kommen und brauchte bestimmt nicht lange denn ich war so aufgegeilt das es mir bestimmt superschnell kam.

Ich hatte das Gefühl das Doreen auch nicht wirklich abgeneigt von dem Kuss war. Da er auch schon etwas steifer war ging es recht gut und so wuchs er immer mehr in meiner Hand. Und ich erst, mir platzte bald der Schwanz, wie konnte ich ihn in das Spiel mit einbringen ohne sie damit zu dübeln, ich überlegte, aber verwarf den Gedanken erstmal und ging zur zweiten Stufe über. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Als wir die Türe von unserem Haus hinter uns geschlossen hatten, viel mir Manu um den Hals, küsste mich und meinte das ihre Idee doch gut angekommen sei. Wir lösten unsere Lippen und ich genoss noch einen Augenblick denn Kuss mit geschlossenen Augen. Dann war dort Michel seine 33 jährige Assistentin. Die Anmeldung dauert keine zwei Minuten.

Dieses heimliche was dieses Spiel hatte war Supergeil. Ich beugte mich über den Tisch und Doreen kam mir etwas entgegen. Denke mal dass er dieselben Gedanken wie ich hatte Die erste Runde gewann ich und Michel verlor und so durfte sie als erstes ein Kleidungsstück ausziehen. Die Gewinnerin des Abends genoss aber wohl auch das rege treiben. Die Beine waren auch schnell angebunden und unser Spiel konnte losgehen. Family Strip Poker: Die nächste Generation 1/3. Sabine meinte was wir denn heut anstellen sollten und da machte Manu ihren Vorschlag. Man das war echt ein riesen Schwanz. Weiter zur nächsten Runde und diesmal war Hans der Verlierer und Doreen hatte gewonnen. Aber sie machte keine Anstalten das es ihr nicht gefiel, sondern eher das Gegenteil. Schnell hatten sich die Lippen von Siggi um meinen Schwanz geschlossen.{/PARAGRAPH}“Strippoker,” entfuhr es Karin, die bereits kurz danach leicht verlegen grinsen musste. Ich wollte zwar nicht unbedingt Hans nackt sehen aber.

Strippoker im Freibad

{PARAGRAPH}Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Um die angezeigte Geschichte weiterlesen zu können, ist kein Altersnachweis notwendig, da es sich um eine erotische Geschichte handelt nicht pornografisch! Das Sperma lief ihr von oben nach unten, von den Haaren über die Augen in den Mund, was ich noch unterstützte indem ich ihr mit den Fingern den Rest noch in den Saugmund schob. Sein kleiner Schwanz war nicht wirklich eine Augenweide und die Damen spielten schnell weiter. Das war die Strafe, sie sollte wimmern, betteln und ich würde sie mit den Dingern so fertig machen das es ihr käme bis zur völligen Hingabe. Kein Wunder das der nun auch ganz stand. Darunter kam gleich ihre rasierte Pussy zum Vorschein. Sie riss an den Fesseln, rotierte mit ihrem Arsch über der Auflage und jetzt hatte ich noch die Krönung für sie, ich beugte mich über sie und drückte meine Lippen auf ihren Kitzler, der Vibro brummte wie verrückt und ich saugte jetzt noch ihren Kitzler dabei. Die anderen sahen sich zuerst ungläubig an und mussten dann auch leicht.